Berliner Teufelsberg – Der Anfang vom Teufelswerk?


Ein Relikt aus der Zeit des Kalten Krieges ist die ehemalige Abhörstadion auf dem Berliner Teufelsberg. Es war auch die Zeit, in der noch spektakulär Agenten auf der Glienicker Brücke, in Potsdam, ausgetauscht wurden. In den 1950er-Jahren entdeckte die US-Armee den Trümmerberg des Zweiten Weltkriegs als geradezu idealen Standort für ihre Horchaktivitäten. Die ständig erweiterte Anlage übernahm die Überwachungsaufgaben von der National Security Agency (NSA).

Ist hier schon der Grundstein für die heute gängige Abhörpraxis gelegt worden? Warum hat Herr Edward Snowden so lange gewartet, uns die Augen zu öffnen? Ach, er ist erst 1983 geboren, Ok., entschuldigt. Aber gab es denn keinen Snowden vor Edward Snowden?

den ganzen Artikel lesen